Wissenswertes - Häufig gestellte Fragen

Wir wollen das Beste für Ihre Zähne. Daher haben wir hier ein paar Informationen zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrem Praxisbesuch, Prophylaxe und anderen Themen rund um die Zahnmedizin helfen.

Nicht vergessen: Ihre Versichertenkarte mitbringen

Damit Ihr Besuch in unserer Praxis reibungslos abläuft, bitten wir Sie als Kassenpatient, bei jedem Termin Ihre Versichertenkarte mitzuführen.

Prophylaxe: Mindestens einmal im Jahr

Bei sorgfältiger Zahnpflege und normalem Zustand Ihrer Zähne sollten Sie mindestens einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung in unsere Praxis kommen. Bei anfälligen Zähnen sollten Sie auf Nummer sicher gehen und einen halbjährlichen Prophylaxe-Termin vereinbaren.

 

Unser Tipp: Lassen Sie sich von uns beraten und vereinbaren Sie nach jedem Besuch den nächsten Termin.

Praxisgebühr: Nur bei Behandlung notwendig

Beim Zahnarzt haben Sie Glück: Sie müssen die Praxisgebühr nicht jedes Quartal bezahlen, sofern Sie nur den halbjährlichen Vorsorgetermin wahrnehmen oder bestimmte Maßnahmen, wie zum Beispiel Zahnsteinentfernung durchführen lassen.

 

Erst wenn eine Behandlung beispielsweise bei Kariesbefund notwendig wird, wird die Praxisgebühr fällig.

Empfehlungen: nach Zahnextraktionen und operativen Eingriffen

  • eine halbe Stunde fest auf den Tupfer beißen, Wunde wird zugedrückt
  • solange die Anästhesie wirkt, nicht essen, da Verletzungsgefahr besteht
  • von der Verwendung blutverdünnender Schmerzmittel (z.B. Aspirin, ASS) raten wir ab
  • Wärmeentwicklung vermeiden, evtl. mit Akku kühlen
  • am gleichen Tag nicht rauchen, Nikotin schadet der Wundheilung
  • keinen Kaffee trinken, die Blutdruckerhöhung behindert die Blutgerinnung
  • Milchprodukte meiden, sie können die Fäden anlösen
  • bei Nachblutungen oder größeren Schmerzen in der Praxis melden
  • nach größeren Eingriffen ist Autofahren nur eingeschränkt möglich

 



Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie uns an unter +49 39483 8923 oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.